Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Graukaue 1

GK006 | The Art of Trade War

Wir nehmen den aktuellen „Handelskrieg“ zwischen den USA, der EU, China und anderen Volkswirtschaften zum Anlass, um über den Handel zwischen Volkswirtschaften sowie über die Einschränkung dieses Handels durch Importzölle zu sprechen.

GK005 | Immobilienblasen und Ehrenmänner

Zunächst sprechen wir darüber, ob die Händler an der Wall Street, die vor 2007 in der Immobilienblase steckten und diese weiter aufgeblasen haben, sich darüber im Klaren waren, dass es eine Blase gibt, dass sich diese Blase vergrößert und dass ihr Platzen so immer wahrscheinlicher wird. Anschließend sprechen wir über das Jahrhunderte alte europäische Ideal des „ehrbaren Kaufmanns“.

GK004 | Modellbau

Willkommen in der abstrakten Welt volkswirtschaftlicher Modelle. Wir umreißen in dieser Episode die allgemeine Struktur der theoretischen Gleichungssysteme, die Ökonomen verwenden, um komplexe Sachverhalte in nachvollziehbare Modelle zu gießen.

GK003 | Mindestjobs und Minilöhne

In Folge 3 sprechen wir über die Auswirkungen des seit 2015 geltenden flächendeckenden Mindestlohnes in Deutschland (aktuell 8,84 €/h) auf die Situation im Bereich geringfügiger Beschäftigung, den sogenannten Minijobs.

GK002 | Geschlechterverdienstdiskrepanz

Wir hatten das Ding hier schon im Herbst gestartet, es allerdings erst einmal abgewürgt. Jetzt sind wir wieder da und versuchen es mit einem Neustart. In Folge 2 sprechen wir über geschlechtsspezifische Lohn-/Gehaltsunterschiede in der Europäischen Union.

GK001 | Demokratische Mitunbestimmung

Es geht um Post-Finanzkrisen-Populismus, Digitalisierung im Jahresgutachten 2017/18 des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland und die Ableitung gesellschaftlicher Präferenzen aus einer Menge individueller Präferenzen.

GK000 | 9 Mio. SEK/Thaler

Wir besprechen die Verleihung des Sveriges Riksbank Preises in den Wirtschaftswissenschaften in Erinnerung an Alfred Nobel 2017 an Richard H. Thaler von der University of Chicago für seine Beiträge zur Verhaltensökonomik.